Kläranlage Wesseling-Urfeld

Sanierung von 2 Belebungsbecken der Kläranlage Wesseling-Urfeld 2019

  • Belebungsbecken
  • erbaut 1989
  • 5 Bewegungs-/Bauteilfugen
  • Fugenmateriel gerissen
  • offenliegende Fugen
  • Bauteilverschiebungen
  • Auseinanderdriften der Bauteile an den Mauerkronen
  • stellenweise Betonabplatzungen
  • Ziel: Fugensanierung
  • Vor- und Entwurfsplanung (Sanierungskonzept)
  • Ausführungsplanung
  • Ausschreibung und Mitwirkung bei der Vergabe
  • Bauüberwachung (folgt)
  • 1. Vor- und Entwurfsplanung
  • Darlegung des Istzustandes -> hier wurde klar, dass ein bloßes Erneuern der Fugen nicht möglich ist, da die Fugen teilweise weit auseinandergedriftet waren. Fugenbreiten von 2-7 cm lagen bereits vor
  • Ausarbeitung von 2 Sanierungskonzepten sowie jeweils 2 Varianten
  • Darlegung der Vor- und Nachteile der einzelnen Varianten für das Bauwerk
  • Erstellung iner Grobkostenschätzung und wirtshaftliche Gegenüberstellung von 2 Varianten als Orientierung für den Bauherrn
  • 2. Ausführungsplanung
  • nach Entscheidung des Bauherrnn für eine Variante Erstellung der Ausführungsplanung
  • Planung einer Fugensanierung mit verklebbaren, elastischen Fugenbändern und lokaler Betoninstandsetzung. Diese dienen neben dem Verschluss der Fugen auch zur Abdichtung des Bauwerks. Der Zustand der innenliegenden Fugenbänder konnte nicht festgestellt werden.
  • Detailplanung
  • grobe Planung der vorbereitenden Maßnahmen und Arbeitsschritte
  • Ausarbeitung Bauzeitenplan
  • 3. erstellung der Ausschreibungsunterlagen
  • Erstellung des Leistungsverzeichnisses (abgeschlossen, Ausführung ab Sommer 2020)